Programm der Veranstaltungsreihe zu PC-Sicherheit, Datenschutz und Überwachung

Veranstaltungsreihe vom 15. Mai bis 03. Juli 2008 in Göttingen

Ich hab‘ doch nichts zu verbergen…
Der gläserne Bürger: Wieviel Daten braucht der Staat?
Veranstaltungsreihe zu PC-Sicherheit, Datenschutz und Überwachung

Programm:

* Do., 15. Mai, 20 Uhr: Freiheit statt Angst! (SUB Göttingen, Seminarraum)
Harald Kibbat wird die Veranstaltungsreihe mit einem Vortrag über den Zwiespalt zwischen Freiheit und vorgeblicher Sicherheit eröffnen. Er ist neben seinen Tätigkeiten als Physiklehrer, Märchenerzähler, Emotionaut unter anderem Freiheitsredner für den Arbeitskreis Vorrats- datenspeicherung.

* Do., 22. Mai, 20 Uhr: Grundlagen (SUB Göttingen, Seminarraum)
Faszinierende Techniken zur Wahrung der Privatspäre: PublicKey- Kryptographie, IP-Netze, WLAN (WPA2, Passwd)

* Mo., 26. Mai, 20 Uhr: PC-Sicherheit (SUB Göttingen, Seminarraum)
Angriffe vermeiden: Festplattenverschlüsselung, Updates, Antivirus, Firewall

* Do., 29. Mai, 20 Uhr: Sicheres E-Mailen (VG, Raum 4.101)
Damit der Briefträger nicht mitliest: Verschlüsseln und signieren, GnuPG, S/MIME, Thunderbird Enigmail

* Di., 03. Juni, 20 Uhr: Vertrauliches Chatten (SUB Göttingen, Seminarraum)
Unbefugtes Mitlesen verhindern: Instant Messanger, OTR, Vorstellung von Pidgin

* Do., 05. Juni, 20 Uhr: Podiumsdiskussion (Aula am Waldweg 26)
Vertreter aus Wissenschaft, Forschung und Bürgerrechtler diskutieren.

Teilnehmer:

* padeluun (Vorsitzender des FoeBuD e.V., Jurymitglied des BigBrotherAwards, AK Vorrat)
* Johannes Loxen (Geschäftsführer SerNet GmbH)
* Martin Hellweg (Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der GdP)
* Christoph Schnabel (Jurist an der Uni Kassel, Mitarbeiter bei provet)

Moderation:
Martin Maecker (Junges Theater Göttingen)

* Do., 24. Juni, 20 Uhr: Sicher im WWW (VG, Raum 4.101)
Risiken minimieren: Cookies, Referrer, Scriptsprachen, Phishing, SSL

* Di., 01. Juli, 20 Uhr: Anonym im Netz (SUB Göttingen, Seminarraum)
Spuren verhindern: TOR, Sozial Networking

* Do., 03. Juli, 20 Uhr: Rechtliche Grundlagen (VG, Raum 4.101)
Wer darf meine Daten wozu verwenden? Was darf der Staat, was dürfen Firmen? Der Vortrag soll gerade auch rechtlichen Laien einen Einblick geben in die Gesetzeslage und vermitteln, welche Rechte der Bürger an seinen Daten hat, welche Auskünfte er/sie verlangen kann und was passiert, wenn der Staat einem über die Schulter guckt.

(Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen kostenfrei.)

Ausführliche Infos zur Veranstaltungsreihe gibts unter ich-hab-doch-nichts-zu-verbergen.de.

Organisiert und präsentiert von Chaostreff Göttingen, Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (Ortsgruppe Göttingen) und Basisgruppe Jura.